08.08.2005

“The Lancet” veröffentlicht Studienergebnis der ABCSG

Die Erfolge der ABCSG erregen immer mehr internationale Aufmerksamkeit: In der aktuellen Ausgabe von “The Lancet” – einem der weltweit führenden medizinischen Fachjournale – veröffentlicht der Präsident der ABCSG, Prof. Dr. Raimund Jakesz, Studienergebnisse der Austrian Breast & Colorectal Cancer Study Group (ABCSG). Eine große Anerkennung für die Forschung in Österreich, da “The Lancet” nur sehr bedeutsamen medizinisch-wissenschaftlichen Erkenntnissen Raum gibt.

Internationale Anerkennung für ABCSG-Krebsforschung

In den vergangenen drei Jahren hatten lediglich 15 österreichische Mediziner die Möglichkeit erhalten, als Erstautoren im “The Lancet” zu publizieren. Nunmehr sind es 16: Univ.-Prof. Dr. Raimund Jakesz, Präsident der ABCSG, legt in der aktuellen Printausgabe von “The Lancet” vom 5. August 2005 Ergebnisse von Untersuchungen der ABCSG-Studie 8, die gemeinsam mit der deutschen ARNO-Studie ausgewertet wurde, vor.

Postmenopausale Brustkrebspatientinnen mit hormonrezeptor-positiver Erkrankung erhalten in diesen Untersuchungen nach der operativen Entfernung ihres Karzinoms zwei Jahre lang das Antiöstrogen Tamoxifen. Im Anschluss daran werden sie drei Jahre hindurch entweder weiter mit Tamoxifen, der Standardtherapie, oder mit dem Aromatasehemmer Anastrozol behandelt. Die Datenauswertung von 3224 Studienteilnehmerinnen zeigte, dass bei postmenopausalen Brustkrebspatientinnen nach zweijähriger Vorbehandlung mit Tamoxifen eine Therapie mit Anastrozol signifikant wirksamer war als eine Fortführung der (insgesamt fünfjährigen) Standardbehandlung mit Tamoxifen. Die Überlebensvorteile der betroffenen Frauen erhöhten sich beträchtlich, Lokalrezidive und Fernmetastasen traten um 40 Prozent weniger häufig auf als unter der Standardtherapie.

Univ.-Prof. Dr. Raimund Jakesz:
“Es freut mich, dass wir es geschafft haben in der allgemeinen Ausgabe des Lancet unser Studienergebnis 8 publizieren zu dürfen.  Das zeigt, dass das ABCSG-Paper nicht nur für Onkologen von Bedeutung ist, sondern von allgemeinem internationalem medizinischem Interesse ist.”

Download Manuskript Lancet

Frei nach dem Motto “ABCSG würzt was Lancet kocht” wurde die Publikation der ABCSG-Studie 8 in “The Lancet” im Restaurant Vestibül gefeiert. Zuerst stieß man im Garten mit dem Präsidenten der ABCSG, Prof. Raimund Jakesz – Erstautor der Publikation – und den Co-Autoren auf den großen Erfolg an. Die Fortsetzung der Feier erfolgte dann beim gemütlichen Dinner. Auch einige Medizinjournalisten waren der ABCSG-Einladung gefolgt – gemeinsam wurde ausgiebig gefeiert und viel gelacht.


mehr Beiträge zum Thema:
, , :


Top