04.08.2007

Klinikfest in Salzburg

Viel Prominenz war gekommen, um Prim. Univ.-Prof. Dr. Christian Menzel zum 20jährigen Bestehen der Universitätsklinik für Spezielle Gynäkologie zu gratulieren.

Es war ein schönes Fest, wenn auch das Wetter zu Beginn noch nicht so richtig mitspielte. In einem Festzelt vor dem Klinikgebäude wurden Landeshauptfrau Gabi Burgstaller, zahlreiche Landtagsabgeordnete, der Rektor der Universitätsklinik und ÄrztInnen von Prim. Menzel begrüßt und bedankt für die großartige Zusammenarbeit der letzten Jahre.

Insbesondere seinem Team zollte er ein großes Dankeschön, das auch von Burgstaller als außergewöhnlich beschrieben wurde: Gründe für viele Patientinnen, auch aus Deutschland, sich in Salzburg behandeln zu lassen. Berührend waren auch die Worte einer Brustkrebspatientin, die an der Klinik zweimal an Brustkrebs operiert wurde und während den beiden Operationen eine Tochter zur Welt brachte. Sie sprach stellvertretend für die 4.000 Patientinnen, die mittlerweile an der Uniklinik die medizinische Behandlung und menschliche Betreuung erfahren durften.

Das Rahmenprogramm mit einer Lesung von Ulrike Harp, die musikalisch von Tom Preston begleitet wurde, zählte gemeinsam mit der abcsg.gallery zu den Highlights des Klinikfestes. Vom Festzelt zur Ausstellung auf der Bettenstation der Spez. Gyn. führte ein roter Teppich. Der Künstler Oliver Lepai zeigte zwei interessante Bilderreihen zum Thema „Bilder für ein Ziel – wir verbinden uns gegen Krebs“. Seine Fotografien wurden von den über 100 Besuchern bestaunt.

Oliver Lepai

Zwei Bildserien wurden von Oliver Lepai geschaffen. So symbolisiert er gemeinsame Bemühungen aller Beteiligten, die im Kampf gegen Brustkrebs größte Bedeutung haben, mit Fotografien, auf denen Felder mit Windkraftwerken zu sehen sind. Seine Interpretation: „Nur gemeinsam ist es möglich, die benötigte Energie aufzubringen.“ In die gleiche Richtung zielen Bilder von einem Seil, das auf dem Weg liegt. Nahe liegende Assoziation: „Man muss an einem Strang ziehen, um gemeinsam ein Ziel zu erreichen!“

Der 28jährige Künstler, der im „Zivilberuf“ als Arbeitsvorbereiter tätig ist, gilt als Multitalent, das sich im Alter von  zwölf Jahren der Musik zuwandte, eigene Lieder textete und komponierte und auch etliche CDs veröffentlichte. Seine Liebe zur Fotografie hat sich im Lauf der Jahre entwickelt und intensiviert. Oliver Lepai absolvierte vor kurzem die Akademie für angewandte Photographie in Graz.

Kontakt Künstler
Oliver Lepai
T: +43 / 676 / 41 42 756
E: oliver.lepai@surfeu.at


mehr Beiträge zum Thema:
, :


Top