Chirurgie am Bezirkskrankenhaus Hall vermittelt Informationen
zum Mammakarzinom . Kunstausstellung für Patientinnen

12.10.2007

Mehr als 80 TeilnehmerInnen waren gekommen, um sich die hoch aktuellen Informationen zum Thema Brustkrebs anzuhören. Dr. Johann Gstir begrüßte die TeilnehmerInnen, darunter auch den Bürgermeister von Hall und zahlreiche andere Ehrengäste. Dr. Alice Markl, Chirurgin in Hall, brachte einen Überblick über Risikofaktoren, Prävention und Behandlungsmöglichkeiten bei Brustkrebs.

Dr. Bermoser setzte fort und stellte die ABCSG vor und auf welche Weise die Chirurgische Abteilung des Bezirkskrankenhauses mit der ABCSG zusammenarbeitet. Dabei sprach sie die ABCSG-Studien SALSA und ABCSG-18 an. Dr. Renate Gschwandtner, selbst Allgemeinmedizinerin und Betroffene, erinnerte an die wichtige Selbstuntersuchung der Brust, die ihr geholfen hat, den Knoten früh zu entdecken und beschrieb Ihren Umgang mit der Krankheit Brustkrebs.

Als Ausklang des Abends stellte Dr. Johann Gstir die beiden Künstlerinnen Nina Schmid und Petra Ambros vor, die für das Bezirkskrankenhaus Hall im Rahmen der abcsg.gallery „Bilder für ein Ziel“ fotografiert hatten. Danach wurde die Vernissage eröffnet, die sich alle TeilnehmerInnen mit Begeisterung ansahen.

Petra Ambros

Das LICHT der Welt hat sie am 29. Februar 1984 zum ersten mal in Neu-Rum bei Innsbruck erblickt. sie war Kind in einem Dorf und erlebte viel, an was sie sich gern erinnert. Eine übliche Schullaufbahn mit Volksschule und Gymnasium folgte und dann 2003 Matura mit Diplom zur Kindergartenpädagogin. dann war sie Kellnerin zur Studiums- und Reisenfinanzierung. seit Februar 2005 bis Juni 2006 ist sie Kindergärtnerin im Kindergarten Haymongasse und studiert seit 2004 Erziehungswissenschaften in Innsbruck und Graz. Von 2006-2007 absolviert sie die Akademie für angewandte Fotografie in Graz, in der sie sich intensiv mit dem Medium der Fotografie auseinandersetzt. momentan lebt und arbeitet sie in Wien.

Ihre Arbeiten für Bilder für ein Ziel sind sehr körperlich uns zeigen Gesten der Zuneigung, der Unterstützung, die Kraft geben auf weg des Kampfes gegen die Krankheit.  seinen körper. Als zentrale Anknüpfungspunkte der Arbeit steht die Ausseinandersetzung mit dem K örper und dem Weg, den der Patient mit seiner Krankheit geht.

Kontakt Künstlerin
Petra Ambros
Telefon 0650/5822125
petra_ambros@yahoo.de

Nina Schmid

1970 geb. in Innsbruck
1984-2001 München
1990 Abitur
1990-1991 Academy of Arts and Expression in Santa Fe, New Mexico, USA
1992-1998 Magisterstudium Kunsterziehung an der Universität Passau
seit Anfang 2001 lebt und arbeitet die Künstlerin in Innsbruck
seit 2004 Mitglied der Tiroler Künstlerschaft

AUSSTELLUNGEN UND BETEILIGUNGEN

AUSSTELLUNGEN

1997 Ausstellung in Passau, Universitätsfoyer
1999, 2000 und 2002 Aquarellausstellung in Unterach a. Attersee
2002 Ausstellung im Auktionshaus Schönpflug Innsbruck
2003 Ausstellung Firma Datenfluss, Innsbruck
2003 Ausstellung Galerie Mia, München
2004 Projekt Kunst beim Friseur, Hall i.Tirol
2005 „Transformationen“, Bildungshaus St.Michael, Matrei
2006 „Naturzeit“, Galerie im Andechshof, Innsbruck
2006 Autohaus VW/Porsche Innsbruck

AUSSTELLUNGSBETEILIGUNGEN

1998 Beteiligung an Druckgrafikausstellung im Kulturzentrum Gasteig, München
2002 Gemeinschaftsausstellung Kommunalbetriebe Innsbruck
2002, 2003 Gemeinschaftsausstellung Hofburg Innsbruck
2004 Messe Handwerk und Kunst, Dogana, Innsbruck
2003, 2004 Beteiligung am Projekt Dorfschätze in Unterach a.A.
2005 „Universitas Magistrorum et Discipulorum“ Gemeinschaftsausstellung St. Anna Kapelle, Kunstverein Passau
2005 „Wertvorstellungen“, Gemeinschaftsausstellung in der Österreichischen Nationalbank Filiale West, Innsbruck
2007 „Elemente“, Botanischer Garten Innsbruck
2007 „ Bilder für ein Ziel“, Charity Ausstellung der ABCSG, BKH Hall
2007 „Grenzziehungen?“, Mitgliederausstellung Tiroler Künstlerschaft, Hofgarten, Innsbruck

Kontakt Künstlerin
Nina Schmid
www.ninaschmid.at



mehr Beiträge zum Thema:
, :



Top