08.01.2008

OA Dr. Ferdinand Haslbauer

Studie 18: ABCSG-Zentrum Vöcklabruck herausragend

25 ABCSG-Zentren haben bereits Patientinnen für die ABCSG-18 Studie gewinnen können. Ein Zentrum, das sich besonders für die Studie 18 engagiert und mittlerweile schon 24 Patientinnen randomisiert hat, ist die Interne Abteilung des Krankenhauses Vöcklabruck.

Dafür verantwortlich ist OA Dr. Ferdinand Haslbauer, der schon im Jahr 2000 das Diplom zum klinischen Prüfarzt gemacht hat und seither viele klinische Studien der ABCSG an seinem Zentrum durchführt. „Meine Erfahrung mit Zulassungsstudien kommt mir bei der Durchführung von ABCSG-18 sehr zugute. Ich habe mich schnell in die Studien hineingefunden und sie läuft bei uns ganz problemlos. Das wichtigste dabei: Man muss sich ausreichend Zeit nehmen, um den Patientinnen die Studie genau zu erklären.“ Großes Lob für den gebürtigen Oberösterreicher kommt auch von Daniela Simmel, Monitorin der ABCSG, die besonders die hohe Datenqualität des Zentrums hervorhebt.

Dr. Haslbauer auf die Frage, warum er die Arbeit der ABCSG unterstützt: „Mich beeindrucken immer wieder die klar umrissenen Studienkonzepte der ABCSG, das ambitionierte Team von PrüfärztInnen und Koordinatoren und die enorme Disziplin der Studiengruppe, die es sich zum Ziel gesetzt hat, Brustkrebstherapien sukzessive zu verbessern.“

Der Vater einer Tochter verbringt seine Freizeit am liebsten mit Reisen, Fotografieren und Jazzmusik hören. Mit diesen Hobbies lässt sich der zusätzliche Arbeitsaufwand nebst stressigem Krankenhausalltag gut kompensieren.


mehr Beiträge zum Thema:
, :


Top