07.12.2010

Dr. Sinda Bigenzahn

Dr. Barbara Dinböck

Stipendiatinnen heben nach San Antonio ab

Für Dr. Barbara Dinböck und Dr. Sinda Bigenzahn geht es morgen ab nach San Antonio. Die beiden Chirurginnen haben das Reisestipendium zum Breast Cancer Symposium erhalten und werden 4 Tage lang diesen international wichtigen Krebskongress besuchen. Orientierungsunterstützung bekommen Sie von ihrem Mentor Univ.-Prof. Dr. Michael Stierer.

Die ABCSG konnte diesmal noch einen zusätzlichen Platz für ein Reisestipendium vergeben. Deshalb sind es heuer zwei Stipendiatinnen, die die Reise nach Texas antreten dürfen – Dr. Barbara Dinböck vom LKH Steyr und Dr. Sinda Bigenzahn von der Universitätsklinik für Chirurgie der MUW. Beide Ärztinnen engagieren sich für die österreichische Studiengruppe, indem sie ABCSG-Studien an ihren Zentren durchführen.

Engagement für die ABCSG, Interesse an klinisch onkologischer Forschung und das Ausfüllen des Bewerbungsformulars reichen aus, um von abcsg.future als junge Ärztin/junger Arzt unterstützt zu werden. Bei den Reisestipendien werden Flug, Aufenthalt und die Kongressgebühren (im Fall von San Antonio belaufen sich die Koten auf 6.500 Euro!) übernommen und ein Mentor der ABCSG gibt Orientierungshilfe bei der Auswahl der Lectures, Poster Sessions etc.

Bewerben auch Sie sich, derzeit sind 2 Reisestipendien für die St. Gallen International Breast Conference ausgeschrieben. Die Einreichfrist endet mit 10. Jänner 2011!


mehr Beiträge zum Thema:
:


Top