03.12.2009

Praxispartner in Steyr

Ein interessiertes Publikum war in den Gasthof Mayr zur Fortbildungsveranstaltung gekommen, bei der es um den Sinn und Nutzen von klinischen Studien ging.

OA Dr. Johannes Andel schilderte die Forschungsaktivitäten im Landeskrankenhaus Steyr, beschrieb auch das Studiensekretariat mit seinen Aufgaben und welche Vorteile sich für PatientIn und Krankenhaus seither ergeben haben. Mit einer Reihe von Studien belegte er, dass PatientInnen, die an klinischen Studien teilnehmen, eine höhere Lebensqualität haben und darüber hinaus einen Überlebensvorteil.

Die niedrige Krankenhaussterblichkeit konnte er auch für PatientInnen zeigen, die nur an einem Krankenhaus behandelt werden, das klinische Studien durchführt, auch wenn sie nicht aktiv an Studien teilnehmen. Dr. Simone Gruber erklärte die unterschiedlichen Phasen von Studien und stellte die Studien vor, die aktuell am Krankenhaus Steyr durchgeführt werden.

Dr. Dieter Rossmann nannte dann Studien, die durch ihre Ergebnisse wesentliche Behandlungsverbesserungen für PatientInnen gebracht haben und Dr. Alexander Zeilner beschrieb ein solches Best Practise-Studienbeispiel – die ABCSG-Studie 12. „Brustkrebs und Knochengesundheit“ war das letzte Thema, bevor noch intensiv und interessant zur angesprochenen Lebensqualitätsverbesserung durch die Teilnahme an klinischen Studien gesprochen wurde.

Download Einladung und Programm


mehr Beiträge zum Thema:
:


Top