17.06.2005

Neuzugänge in der Task Force

Es spricht sich herum, dass in der 2003 gegründeten Colorectal Task Force der ABCSG interessante Projekte im Bereich des Kolorektalen Karzinoms geplant und durchgeführt werden. In diesem Jahr hat man bereits 5 neue Mitglieder zu verzeichnen, die mit ihrem Fachwissen für die Zukunft eine große Bereicherung für die Task Force sein werden.

Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Eisterer von der Univ.-Klinik Innsbruck/Klin. Abt. für Allg. Inn. Med. ist seit Jänner dieses Jahres in der Task Force vertreten. Mit Dr. Renate Koplmüller vom Klinikum der Kreuzschwestern in Wels/4. Int. Abt. engagiert sich bereits die dritte Frau in der von Männern dominierten Task Force. OA Dr. Alois Lang vom Landeskrankenhaus Feldkirch/Abt. f. Innere Medizin und Vorstandsmitglied der ABCSG hat sich ebenso seit Jänner dazu entschieden in der Task Force mitzuarbeiten. Der letzte Zugang ist Univ.-Doz. Dr. Schöfl Rainer vom Krankenhaus der Elisabethinen Linz/4. Int. Abt., der sich ebenso wie Prim. Univ.-Prof. Dr. Ewald Wöll vom allgemeinen Krankenhaus St. Vinzenz/Zams, Int. Abt. bereit erklärt hat, mit Rat und Tat der Task Force zur Seite zu stehen.


mehr Beiträge zum Thema:
:


Top