01.07.2009

Modul 2 – Reisestipendium für ASCO ging an Dr. Thomas Moser

Dr. Thomas Moser ist einer der vielen engagierten jungen Prüfärzte der ABCSG. Seit Dezember 2008 arbeitet er als Assistenzarzt an der Universitätsklinik für Frauenheilkunde in Innsbruck und betreut im Rahmen seiner klinischen Tätigkeit zahlreiche Studien der ABCSG (insbesondere NATHAN, BETH, 27, 16, 18). Die ABCSG ermöglichte dem 34-jährigen Arzt mit abcsg.future die Teilnahme an einem der größten und wichtigsten Onkologiekongresse der Welt, dem ASCO in Orlando.

„Seit meinem Wechsel von der Gefäßchirurgie zur Gynäkologie widmete ich mich der Onkologie unter Univ.-Prof. A. Zeimet. Am ASCO-Kongress selbst erhoffe ich mir weitere neue Impulse am letzten wissenschaftlichen Stand, um neue wissenschaftliche Projekte zu initiieren“, begründet Moser seine Bewerbung für ein ABCSG-Reisestipendium.

Am 29. Mai war es dann so weit. Dr. Thomas Moser hatte nicht nur die Chance mit den besten internationalen Krebsforschern zu diskutieren, sondern sorgte mit seinem Posterbeitrag „The clinical impact of E2F3a on ovarian cancer“ (Co-Autorschaft) selbst für Diskussion.“

Demnächst führen wir ein Interview mit Dr. Thomas Moser über seinen Aufenthalt am ASCO.


mehr Beiträge zum Thema:
:


Top