08.09.2009


Dr. Sinda Bigenzahn


Dr. Claudia Steffal

Geballte Frauenpower am ECCO Kongress

Über das Modul 2 von abcsg.future erhielten diesmal zwei Ärztinnen, Dr. Sinda Bigenzahn (MUW, Chirurgie) und Dr. Claudia Steffal (SMZ-Süd Wien, Radioonkologie) den Zuschlag für den ECCO 15 / ESMO 34 Kongress in Berlin.

Warum die beiden Reisestipendien an die Prüfärztinnen der ABCSG aus Wien vergeben wurden, lässt sich bereits aus ihren überzeugenden persönlichen Statements erahnen:

„Im Rahmen meiner mehrjährigen Tätigkeit in der Brustambulanz Wien sowie im Mamma Tumorboard habe ich viel Erfahrung gesammelt und mir ein Grundlagenwissen angeeignet. Für meine weitere Laufbahn sowie für die Brustambulanz Wien und im weiteren Sinne für die ABCSG wäre es sehr förderlich, wenn ich die Chance hätte beim ECCO Kongress teilzunehmen“, sagt Dr. Sinda Bigenzahn. Seit November 2006 ist sie als Ärztin in der chirurgischen Facharztausbildung und ist eine von vielen jungen und wissenschaftlich interessierten ÄrztInnen auf der Chirurgie.

Dr. Claudia Steffal darf sich seit 2004 zum Ärzteteam der Radioonkologie am KFJ Wien zählen. Durch den plötzlichen Tod ihres ursprünglichen Mentors war ihr Weg bis zur Promotion sehr steinig. Aber mit ihrem Engagement und Interesse für Radioonkologie betreut sie inzwischen selbst DiplomantInnen zu strahlentherapeutischen Themen. Neben ihrer Vortragstätigkeit für Tumorlehre strebt die junge Ärztin eine wissenschaftliche Laufbahn an.

Dr. Claudia Steffal: „Nachdem ich prospektiv gerne aktiv für die ABCSG arbeiten möchte und plane, nach jahrelanger intensiver Vortragstätigkeit und Diplomarbeitenbetreuung meine wissenschaftliche Tätigkeit in Publikationen umzusetzen, wäre die Teilnahme am ECCO Kongress ein großer Schritt weiterzukommen.“

Ein Interview mit Dr. Sinda Bigenzahn und Dr. Claudia Steffal  über ihren Aufenthalt am ECCO Kongress in Berlin  führen wir nach ihrer Rückkehr Ende September.


mehr Beiträge zum Thema:
:


Top