27.04.2010


Dr. Constanze Nemes


Dr. Georg Pfeiler

 

Die ersten Auslandsstipendien wurden vergeben:
Es geht nach Paris

Über das Modul 1 des Nachwuchsförderprogramms abcsg.future wurden erstmals Stipendien für einen Auslandsaufenthalt an einem europäisch renommierten Zentrum vergeben. Dr. Constanze Nemes vom Institut für Pathologie am LKH Feldkirch und Dr. Georg Pfeiler von der Spezielle Gynäkologie in Wien, sind die Ersten.

Dr. Constanze Nemes und  dürfen sich freuen, denn sie erhalten die Chance für vier Wochen am Institut Gustave-Roussy (IGR) in Paris, einem der renommiertesten onkologischen Zentren in Europa, mitzuarbeiten. Ihre Reise werden die beiden im Herbst antreten. Die ABCSG übernimmt nicht nur die Kosten für die Reise und den Aufenthalt, sie stellt auch den Kontakt zum Zentrum her und organisiert zusammen mit den Stipendiaten deren Unterbringung.

Die jungen an medizinischer Forschung interessierten ÄrztInnen werden die Möglichkeit haben, Kontakte zu KollegInnen des Fachs herzustellen und gemeinsam mit Ihnen an deren Abteilungen mitzuarbeiten. Das Aufgabengebiet wird umfassend sein.


mehr Beiträge zum Thema:
:


Top