13.04.2011

5. Interdisziplinärer Mammadiskurs: sehr speziell

Progression“ versprach einen Nachmittag voller interessanter Fragen und Diskussionen. Univ.-Prof. Dr. Michael Gnant führte durch ein hochwissenschaftliches Programm.

Und so war es dann auch. Prof. Günther Steger stellte gleich zu Beginn die Frage, ob es diese Pro- und Contra-Position überhaupt gibt, da die Empfehlung dahin geht, Trastuzumab mit Lapatinib einzusetzen – oder wie Prof. Hellmut Samonigg die Kombinationstherapie zusammenfasste „ein neuer Partner in der Therapie bringt die Wirkung zurück“. Prof. Christian Marth ging auf die Kombinationstherapie näher ein und wies auf das Fehlen einer klaren Evidenz hin. Phase III Daten dazu gibt es nicht. Prof. Christian Singer analysierte die Aromataseinhibitor-Therapie mit Lapatinib, die unter bestimmten Voraussetzungen als gute chemotherapiefreie Option gesehen wurde. Doz. Rupert Bartsch sprach zum Schluss über Neo ALTTO.

Bilder von der Veranstaltung
Freitag, 8. April 2011
Hofburg, Wien


mehr Beiträge zum Thema:
:


Top