4. Interdisziplinärer Mamma Diskurs

26.04.2010

Wie immer interessant und praxisrelevant

Mit einem Überblick der Phase III Daten zu Lapatinib startete bereits zum 4. Mal der Mamma Diskurs in der Wiener Hofburg. OA Dr. Alois Lang fasste die Datenlage zusammen. Dr. Rupert Bartsch beschrieb die Mechanismen der Resistenzentwicklung und verglich sie bildlich mit einem blockierten Pathway eines U-Bahnnetzes und sprach dann über Möglichkeiten der Resistenzüberwindung.

Für Prof. Richard Greil sprang kurzfristig Univ.-Doz. Dr. Brigitte Mlineritsch ein. Sie beschrieb die Synergiemechanismen der Anti-ErbB2 Therapie. Prof. Michael Seifert hielt dann den schwierigen Vortrag zum triple positiven Mammakarzinom. Nach der Cafepause ging es mit den Fallpräsentationen weiter, die alle verdeutlichten, dass Mammakarzinom-Patientinnen mit schlechter Prognose durch die vielen neuen Therapieansätze jetzt besser geholfen werden kann als noch vor einigen Jahren.

Bilder der Veranstaltung am 23.4.2010:



mehr Beiträge zum Thema:
:



Top