04.11.2013

Christian Marth

Hohe Anerkennung für Univ.-Prof. Dr. Christian Marth

Das ABCSG-Präsidiumsmitglied wurde einstimmig zum Vorsitzenden des ENGOT (European Network of Gynecological Oncology Trials Group) gewählt.

ENGOT koordiniert und fördert die Zusammenarbeit von klinischen Studien zu gynäkologischen Krebserkrankungen. Derzeit gehören zu dem Netzwerk 19 Studiengruppen aus 14 europäischen Ländern, jede Studiengruppe war bei der Wahl des neuen Vorsitzenden stimmberechtigt. Die einstimmige Wahl ist eine große Anerkennung für den Direktor der Innsbrucker Univ.-Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe und seine Arbeit in der gynäkologischen Onkologie.

„Mich hat die Wahl sehr gefreut, da dies eine hohe Auszeichnung für die Forschungsleistung in Österreich zu gynäkologischen Krebserkrankungen ist“, erklärte Univ.-Prof. Marth.

Die ABCSG gratuliert herzlich zu dieser internationalen Bestätigung und freut sich, mit dem Innsbrucker Zentrum auch weiterhin intensiv und erfolgreich zusammenzuarbeiten!


mehr Beiträge zum Thema:
:


Top