19.08.2012

ESMO 2012: Weiteres Kongress-Highlight in Wien

Zum zweiten Mal in diesem Jahr präsentiert sich Wien als Veranstaltungsort eines renommierten Krebskongresses. Nach dem erfolgreichen EBCC-8, der zu Beginn des Jahres im Austria Center Vienna veranstaltet wurde, öffnet nun der europäische Kongress der European Society for Medical Oncology (ESMO) am 28. September bereits zum 37. Mal seine Tore und wird seinen Kongressbesuchern bis zum 2. Oktober 2012 interessante News bieten.

Mehr als 17.000 TeilnehmerInnen aus über 120 verschiedenen Ländern werden in Wien im ACV erwartet und mit über 220 Programmstunden, insgesamt 140 wissenschaftlichen Sessions und rund 2.200 eingereichten Abstracts bietet ESMO 2012 ein breites Spektrum an onkologischen Schwerpunkten. An den 5 Kongresstagen werden mehr als 300 internationale ExpertInnen ihr Wissen über den aktuellsten Stand der Krebsforschung, die neuesten Entwicklungen in der Therapie und Patientenversorgung mit dem Kongresspublikum teilen. Soweit nur einige der Eckdaten dieses wissenschaftlichen Großereignisses, auf dem die wichtigsten Fortschritte aus allen Bereichen der Krebsforschung präsentiert werden.

Thematische Highlights:

  • Genomforschung eröffnet neue Perspektiven in der Krebstherapie
  • Personalisierte Medizin steigert die Wirksamkeit onkologischer Behandlungen
  • Spezielle Fragen der Krebstherapie bei jungen Frauen
  • Prävention und Früherkennung: Neue wissenschaftliche Erkenntnisse zu Fragen wie erblicher Belastung oder Screening-Programmen in Europa
  • Neue Krebsmedikamente: Unterschiede in Zulassung und Kostenerstattung in Europa
  • Zugang zu effizienter Schmerzmedikation für Krebspatienten/-innen

Das aktuelle Online-Kongress-Programm findet sich unter www.esmo.org.

Zu guter Letzt: Mit dem abcsg.future-Fortbildungsprogramm ermöglicht die ABCSG drei jungen onkologisch interessierten MedizinerInnen die einmalige Chance zur Teilnahme an diesem Kongress und stellt ihnen darüber hinaus einen Mentor zur Seite.


mehr Beiträge zum Thema:
:


Top