22.09.2014

 Ruth Exner

Auszeichnung für ABCSG-Expertin Ass.-Prof. Dr. Ruth Exner

Im Rahmen der Jahrestagung der Österreichischen Gesellschaft für Senologie wurde Dr. Exner mit dem 2. Platz des AstraZeneca-Forschungsförderungspreises für ihre Arbeit im Bereich der Genexpressionsanalyse ausgezeichnet. Die Chirurgin ist an der Universitätsklinik für Chirurgie der Medizinischen Universität Wien beschäftigt und bei mehreren ABCSG-Studien als (Co-)Investigator tätig.

Die Österreichische Gesellschaft für Senologie vergibt den AstraZeneca-Forschungsförderungspreis im Rahmen ihrer Jahrestagung für hervorragende klinische oder theoretische Arbeiten auf dem Gebiet der Senologie. Der Preis richtet sich an ErstautorInnen unter 40 und ist mit 4.500 Euro (1. Preis) bzw. 1.500 Euro (2. Preis) dotiert.

Die gebürtige Wienerin erhielt den Preis für ihre Studie „The multigene signature MammaPrint impacts on multidisciplinary team decisions in ER+, HER2- early breast cancer“. Die Arbeit wurde am Brustgesundheitszentrum in der Arbeitsgruppe von ABCSG-Vorstandsmitglied Priv.-Doz. Dr. Peter Dubsky durchgeführt und im British Journal of Cancer im Juli 2014 publiziert.

Dr. Exner kann bereits zahlreiche Publikationen vorweisen und ist außerdem Mitglied in der Arbeitsgruppe „Mammacarzinom“ unter der Leitung von ABCSG-Präsident Univ.-Prof. Dr. Michael Gnant.


mehr Beiträge zum Thema:
:


Top