05.07.2012

ABCSG-22R: 1.000ste Patientin wurde dieser Tage von Innsbrucker Klinik erhoben

ABCSG-22R ist das erste Patientenregister der ABCSG und als Pilotprojekt von großer Bedeutung, da es auf die verbesserte Versorgung prämenopausaler Brustkrebspatientinnen abzielt. Jetzt wurde die 1.000ste Patientin an der Universitätsklinik für Frauenheilkunde Innsbruck registriert.

Mit dem ABCSG-22R Datenregister wird die Basis für ein neues Forschungsprojekt geschaffen. In dem Register erfasst werden Patientinnen, die bereits eine Therapie mit Nolvadex und Zoladex erhalten haben. Die Daten werden im Einklang mit dem österreichischen Datenschutzgesetz aufgenommen, die Eingabe ist einfach. Insgesamt beteiligen sich 39 Zentren. In den letzten Tagen kam eine ganze Flut an Registrierungen von der Innsbrucker Frauenklinik, sodass aktuell bereits 1008 Patientinnen registriert sind. Insgesamt sollen die Daten von 2.400 Patientinnen aufgenommen werden.


mehr Beiträge zum Thema:
:


Top