25.06.2012

Neue Daten aus der Krebsstatistik

Aktuelle Statistiken belegen: Die Sterblichkeit von Frauen infolge von Brustkrebs ist in den vergangenen Jahren gesunken (um rund 30 Prozent), die Todesursache Lungenkrebs hingegen deutlich gestiegen (um rund 16 Prozent). 

Vor allem durch vermehrtes Screening, verbesserte Behandlungsmethoden und konsequente Nachsorge zeichnet sich ein deutlicher Rückgang der Sterblichkeit beim Mammakarzinom ab. Auch die Rezidivwahrscheinlichkeit sinkt. In Österreich erkranken jährlich etwa 38.000 Menschen an Krebs, wobei mehr als die Hälfte an Darm-, Lungen-, Brust- oder Prostatakrebs erkrankt. Laut Statistik Austria wird das Lungenkarzinom bald die häufigste Krebserkrankung bei der Frau sein. Im Gegensatz dazu ist die Sterblichkeit bei Männern durch Lungenkrebs stark rückgängig.

In einem Artikel von „Die Presse“ wurden die statistischen Trends zusammengefasst.
» Lesen Sie mehr dazu


mehr Beiträge zum Thema:
:


Top