05.06.2007

Dr. Christina Felgel-Farnholz

Kommunikativ, engagiert und voller Energie

Dr. Christina Felgel-Farnholz wurde 1969 in Frankfurt am Main geboren. Sie studierte in Innsbruck Medizin und absolvierte Ausbildungen in Psychoonkologie und Psychosomatik. Intensive Fortbildung auf Fachkongressen war oftmals nur durch persönlichen Einsatz möglich. Doch dieses Engagement machte sich bezahlt. Nach mehrjähriger Tätigkeit als Ärztin mit Schwerpunkt Onkologie hat sie sich intensiv mit der Betreuung von Tumorpatienten auseinandergesetzt.

Mit großem Erfolg arbeitet Dr. Christina Felgel-Farnholz seit 2003 am Aufbau der Mammachirurgie und Mammaambulanz im Bezirkskrankenhaus Kufstein und hat die Studienambulanz der ABCSG übernommen. Als Fachärztin für Chirurgie schätzen die Patienten ihre Betreuung von der Diagnostik, Therapieplanung bis zur operativen Behandlung und der meist in Studien erfolgenden adjuvanten Therapie. Ihre Popularität ist an der großen Zahl der von ihr in Kufstein betreuten Brustkrebspatientinnen erkennbar und basiert auf dem geschulten und sensiblen Umgang mit erkrankten Frauen.

Die ABCSG wird von ihr aus Überzeugung unterstützt, auch wenn sie der bürokratische Aufwand von klinischen Studien hin und wieder zur Verzweiflung bringt, zumal sie als Allgemeinchirurgin in einem Bezirkskrankenhaus noch zahlreiche andere Tätigkeiten zu erfüllen hat. Unterstützung ist aber in Sicht: Bei der neuen ABCSG-Studie 18 arbeitet sie erstmals mit einer Study Nurse zusammen.

„Die ABCSG fasziniert mich, weil man als engagierte Ärztin Onkologie auf hohem Niveau, zum Wohle der Patienten durchführen kann, und Mitarbeiterin einer international anerkannten Studiengruppe ist. Dadurch trägt meine Arbeit auch in einem kleinen Land wie Österreich zur Etablierung neuer Therapiestandards, und damit zum Überleben oder zumindest zur besseren Lebensqualität meiner Patienten bei.“



Top