02.12.2016

In eigener Sache

Anfang Dezember wurde in einigen Medien über die Rahmenbedingungen der Zusammenarbeit von Ärztinnen und Ärzten – und der ABCSG – mit der Pharmaindustrie, im konkreten Fall Pfizer, in einer leider nicht umfassend recherchierten Art und Weise berichtet, sodass wir an dieser Stelle eventuell entstandenen Unsicherheiten begegnen möchten.

Wir haben einige Fragen, mit denen Sie als BehandlerIn nun möglichweise von Seiten Ihrer  PatientInnen konfrontiert sein können, oder die Sie sich vielleicht sogar selbst stellen, zusammengefasst und erklärt, um Unklarheiten auszuräumen und die Berichterstattung zu ergänzen.

Weiter auf www.brustkrebsexperten.at


mehr Beiträge zum Thema:
:


Top