02.05.2011

ABCSG-26/SOLE: UPDATE

Die Studie ist international hervorragend angelaufen. In Österreich wird mit Hochdruck daran gearbeitet, die teilnehmenden Zentren möglichst rasch freizuschalten. Erste Patientinnen wurden bereits in Innsbruck randomisiert.

Ein kurzer Status quo über die aktuelle Entwicklung der SOLE-Studie
(ABCSG-26) in Österreich: Mittlerweile wurden fünf Zentren in Wien, Salzburg, Innsbruck und Wels freigeschaltet, zwei Zentren in Graz (Gyn. und Onko. der MUG Graz) werden aktuell gerade und sechs weitere wurden bereits initiiert. Das Studyteam der Univ.-Klinik f. Frauenheilkunde Innsbruck konnte bereits sieben Patientinnen für die Teilnahme an der Studie gewinnen. Bei acht weiteren Zentren laufen die Vorbereitungen mit dem Einholen aller erforderlichen Dokumente auf Hochtouren. Die Randomisierungsphase wird dann in etwa ein Jahr betragen.


mehr Beiträge zum Thema:
:


Top