24.10.2006

AKh Linz: mit ?Bildern für die Seele? Krebs bekämpfen

Dozent Michael Fridrik, Primar des Zentrums für Hämatologie und medizinische Onkologie am AKh Linz und die ABCSG präsentierten am Freitag 20. Oktober 2006 „Bilder für die Seele“ in den Ambulanz-Räumlichkeiten der Internen 1+3 – mit großem Erfolg, zahlreiche Bilder wurden zugunsten der ABCSG verkauft.

Die Zusammenhänge von Kunst und Gesundheit sind schon lange bekannt. Lebensfreude und eine positive Stimmung begünstigen den Heilungserfolg. Dieses Prinzip hat die Rieder Künstlerin Eva Pur zum Anlass genommen, „Bilder für die Seele“ zu malen, um mit ihren Werken Krebskranken Energie und Lebensfreude zu vermitteln. In der Ambulanz-Räumlichkeiten sind sie jetzt ausgestellt.

AKh-Onko-Primar Dozent Fridrik ist Vorstandsmitglied der ABCSG und leitet selbst regelmäßig Krebsstudien. Für ihn war es daher eine Selbstverständlichkeit, der ABCSG und der Künstlerin Eva Pur die Ambulanz-Räumlichkeiten für eine Vernissage zur Verfügung zu stellen, zumal die Hälfte des Verkaufserlöses Krebsforschungsprojekten zugute kommt, von deren Ergebnissen ja auch die vom AKh Linz betreuten KrebspatientInnen zum frühestmöglichen Zeitpunkt profitieren.

Bei der Vernissage am Freitag reservierte sich AKh-Nuklearmedizinerin Primaria Wilhemine Maschek gleich ein Bild für ihr Büro. Angetan von den Werken der Künstlerin waren auch Steuerberaterin Ilona Wurm, der Linzer Gynäkologe Gerhard Mursch-Edlmayr und AKh-Radiologin Elisabeth Grafinger-Witt. ÖAMTC-Rechtsservice-Leiter Ralph Wiplinger mit Gattin Helga, der Linzer Dermatologe Reinhold Kaisergruber und Medizinergattin Claudia sowie Logistikunternehmer Hannes Hödlmayr mit seiner Mona nützten die Ausstellung für eine angeregte Unterhaltung mit AKh-Onko-Primar Fridrik. Und während ABCSG-PR-Lady Gitti Grobbauer und AKh-Chirurg Christoph Tausch die nächste Zusammenarbeit besprachen, sorgten AKh-Presselady Astrid Petritz als Organisatorin der Vernissage für das leibliche Wohl der Gäste und Künstlerin Eva Pur mit ihren Bildern für Geld in die Krebs-Forschungskasse.

Die Bilder von Eva Pur können noch in den nächsten Wochen in den Ambulanz-Räumlichkeiten der Internen 1+3, Bau C, 1. Stock, des AKh Linz besichtigt und natürlich erworben werden.

[nggallery id=82]


mehr Beiträge zum Thema:
, :


Top