abcsg.research – Die Tumorbank der ABCSG

Schneller und effizienter

Die rasche Entwicklung in der Genom- und Proteomforschung eröffnet neue Perspektiven für die medizinische Diagnostik und Therapie von Krebserkrankungen. Die ABCSG will diese Erkenntnisse optimal nutzen und mit einer Tumorbank den Kampf gegen die beiden Krebsarten Mamma- und kolorektales Karzinom noch schneller und noch effizienter führen.

Gewebe sammeln und auswerten

Tumorgewebe enthält wichtige Informationen über genetische und andere molekulare Veränderungen im Tumor, die zur Krebserkrankung führten. Diese Informationen können mittels moderner molekularbiologischer und biochemischer Methoden entschlüsselt und für die Krebsforschung genutzt werden. Voraussetzung dafür ist eine Tumorbank, in der sowohl Tumor- als auch gesundes Gewebe eingelagert und verglichen wird.

Neu in Österreich

Die ABCSG verfügt durch ihre jahrelange klinische Forschungsarbeit über eine detaillierte Sammlung von Patientendaten. Das ist eine hervorragende Basis und steigert den wissenschaftlichen Wert einer Tumorbank, die es in dieser Kombination in Österreich noch nicht gibt.

Aufklärung

Aufgabe der ABCSG ist es, den Tumorpatienten im Vorfeld bewusst zu machen, dass ihnen kein Schaden durch die Einwilligung entsteht, ihr Tumorgewebe einer Tumorbank zur Verfügung zu stellen. Sie leisten vielmehr einen wesentlichen Beitrag zur Entwicklung neuer diagnostischer und therapeutischer Verfahren. Die Ethikkommission wird, wie bei allen klinischen Studien der ABCSG, als behördliche Überwachungsinstanz herangezogen.

Ethik

Die Einreichung von abcsg.research bei der Ethikkommission als translationales Forschungsprojekt erfolgte unter dem Projekttitel „Vorhersage des Ansprechens oder der Resistenz von Tumoren unter einer Therapie mit antihormonell wirksamen Substanzen und/oder einer Chemotherapie mit Taxenen“. Bei dem Projekt handelt es sich um nicht-therapeutische biomedizinische Forschung am Menschen (Grundlagenforschung). Im Projektantrag sind neben dem wissenschaftlichen Protokoll auch Patienteninformation/Einwilligungserklärung und die Vorschrift zur Asservierung von Gewebeproben von der Ethikkommission genehmigt. Diese Einreichung wird jährlich von der Studienzentrale der ABCSG aktualisiert.